Berichte Cornwall 2016

Falmouth
30.05.2016  von Christina

Am Freitag hie├č es Koffer packen, wir haben das Hotel in Chy Morvah verlassen und sind nach Falmouth, ins Hotel Penmorvah Manor gezogen.

Am Samstag ging es mit dem Bus zum Trebah Garden, einen der sch├Ânsten G├Ąrten Englands, etwa 10 KM von Falmouth entfernt. Eine tats├Ąchlich traumhaft sch├Âne Anlage mit subtropischen Gew├Ąchsen, sehr vielen Rhododendron und einem netten Wasserpark.

Von da aus sind wir eine sehr sch├Âne Strecke bis zu unserem Hotel gewandert, einem alten Landhaus mit sehr viel Charme.
Wider Erwarten ist das Essen in den Hotels ausgesprochen gut, das haben wir uns aber auch verdient!

Am Sonntag ging es mit dem Bus Richtung S├╝den und unsere Wanderung f├╝hrte uns zum s├╝dlichsten Punkt Englands, dem Lizard Point. Eine wundersch├Âne Strecke entlang der K├╝ste bis zu dem kleinen Ort Cadgwith.
Eine von uns hat sich beim Wandern das Knie verletzt und musste aufgeben, zum Gl├╝ck ist es am Ende des Urlaubs passiert.
Auf dem Weg lag eine alte Telegrafenstation die uns ausf├╝hrlich erkl├Ąrt wurde.

Wir haben unglaubliches Gl├╝ck mit dem Wetter, es hat noch nicht einmal geregnet und die Temperaturen sind ideal zum Wandern.



Lands End
27.05.2016  von Christina

Wir haben sehr viel Gl├╝ck mit dem Wetter: kein Regen und die Temperaturen sind nicht zu warm und nicht zu kalt. Hoffentlich bleibt es so.

Am Mittwoch sind wir als erstes mit dem Bus ans westliche Ende Englands gefahren und haben uns das Minack Theatre angesehen: von einer sehr taffen Engl├Ąnderin - Rowena Cade - in einen Felsenabhang gebautes Freilichttheater, direkt am Meer. Sehr beeindruckend!
Wir hatten noch das gro├če Gl├╝ck einen Walhai beobachten zu k├Ânnen, der hatte aber wohl auf den in der N├Ąhe treibenden Surfer keinen Appetit.

Danach ging es 3 1/2 Stunden an der K├╝ste entlang bis zu Lands End. Eine traumhafte Strecke, die zwar sehr anstrengend aber daf├╝r unglaublich sch├Ân war.

Lands End selber ist, wie unser Reiseleiter es ausdr├╝ckt eher Disney Land - aber ganz so schlimm war es nicht. Was aber Shaun das Schaf da zu suchen hat, haben wir nicht so recht verstanden.

29.05.2016  von Erika

Ja Wahnsinn, um Walhaie sehen zu k├Ânnen reisen andere Leute bis ans Ende der Welt!!

Wie sch├Ân, dass das Wetter mitspielt! Bin schon gespannt auf den Reisebericht!!

Liebe Gr├╝├če
Erika

St. Ives
25.05.2016  von Christina

Unser City Hopper von Frankfurt nach Amsterdam ist ganz sch├Ân rumgehoppelt, aber wir sind immerhin in Amsterdam gelandet und mit nur einer halben Stunde
Versp├Ątung in Bristol angekommen. Durch das Unwetter in Amsterdam hatten nicht alle aus unserer Gruppe das Gl├╝ck ihre Fl├╝ge zu bekommen, zwei kamen erst
am Montag sp├Ąt abends bei uns an.
Eine davon wartet immer noch darauf, dass endlich ihr Koffer gebracht wird - was ein Horror.

Daf├╝r war unser erster Wandertag sehr sch├Ân. Am Vormittag gab es eine Stadtf├╝hrung durch den sehr netten Ort St. Ives: sehr viele sch├Âne Ecken haben wir
kennengelernt und es ist alles sehr sauber und gepflegt.
Nur die M├Âwen k├Ânnen sich hier nicht benehmen, eine hat im Flug bei mir einen Volltreffer gelandet und meine Jacke und Hose waren versaut: da hie├č es am
Abend erstmal W├Ąsche waschen.

Aber so etwas bringt ja bekanntlich Gl├╝ck und der Rest des Tages war dann auch sehr sch├Ân. Mit einer Vorortbahn ging es 3 Stationen an der K├╝ste entlang und diesen
Weg sind wir dann zur├╝ck gewandert. Es war herrliches Wetter und wir haben die wundersch├Âne K├╝stenlandschaft genossen.

Am Mittwoch ging es nach dem Fr├╝hst├╝ck mit dem Bus ein kurzes St├╝ck Richtung S├╝den. Unsere Wanderung ging quer durch die Kuhweiden - ein Bulle hatte wohl
spontan keinen Bock auf uns und stellte sich demonstrativ vor den Zugang - aber dann fand er uns wohl doch zu langweilig und ist von dannen gezogen.

Unser Weg f├╝hrte uns nach St. Michaels Mount, eine Burg bzw. Schloss auf einer Insel, die bei Ebbe zu Fu├č zu erreichen war und bei Flut musste man
ein Boot zur├╝ck nehmen. Wir sind also zu Fu├č dorthin und haben uns die wirklich sehr sch├Âne Burg angesehen. Hier wird sehr viel aus Granit gebaut und da
das nicht verf├Ąllt, sieht alles wie neu und sehr sch├Ân aus. Wir hatten mal wieder sehr sch├Ânes Wetter, auch wenn es am Morgen noch sehr kalt war.
Zur├╝ck sind die meisten mit dem Boot gefahren. Zwei sind zeitig zu Fu├č zur├╝ck und von der Flut ├╝berrascht worden: es ist Vollmond und da gab es
eine Springflut. Die beiden haben sich nasse F├╝sse geholt, aber das ist hier kein Problem: die Engl├Ąnder holen sich wohl ├Âfter nasse F├╝├če und damit nasse
Schuhe - unser Hotel hat einen Trockenraum, der bei 28 Grad die Schuhe trocknet - na also, geht doch.

Cornwall ist wundersch├Ân und da das Wetter bisher mitspielt geht es uns richtig gut. Die F├╝├če sind abends zwar ganz sch├Ân lahm, aber die M├╝he lohnt sich.

Viele Gr├╝├če

Otto, Heidi und Christina


26.05.2016  von Erika

Das h├Ârt sich doch alles sehr gut an - dazu noch sch├Ânes Wetter! Ein bi├čchen Abenteuer muss nat├╝rlich auch sein ;-)

Weiterhin viel Spa├č und gutes Wetter. Bei der n├Ąchsten Wattwanderung packt die Gummistiefel ein!

Liebe Gr├╝├če
Erika

Willkommen
16.05.2016  von Christina

Vom 23.5. bis 31.5.2016 werden Christina, Heidi und Otto in Cornwall wandern!

Wir haben keine Ahnung, ob wir Zeit, Lust oder M├Âglichkeiten haben von unserer Wanderung zu berichten. Wenn ja, k├Ânnt ihr unsere Berichte hier finden und dazu Kommentare abgeben.

Wir freuen uns darauf!

Viele Gr├╝├če

Christina

22.05.2016  von Rena

Hallo Ihr Drei,
wir w├╝nschen Euch immer sch├Ânes Wetter,gut zu Fu├č und erlebnisreiche Eindr├╝cke! Eine sch├Âne Zeit!
Liebe Gr├╝├če
Toni und Rena

 

 
Kontakt  |  ©2016 Mativa